Produktdesign in 4 Schritten

1. Briefing

 

Sie erklären uns, was sie brauchen, welche Ideen schon vorhanden sind, was das Produkt können soll und welche Botschaft das neue Produktdesign zu übermitteln hat.

 

Ganz klar, das neue Design soll Umsätze machen. Dazu ist es aber notwendig, dass wir einen Überblick haben, welche Kundengruppe anzusprechen ist, wie das Produkt eingesetzt wird und welche Erwartungen es erfüllen soll.

 

Je genauer Ihre Vorgaben, desto leichter fällt es uns den richtigen Ansatz zu finden. Oft visualisieren wir schon vor Ort Ideen, um Ihnen einen Begriff zu geben, in welche Richtung das Projekt laufen kann.

 

Großen Wert legen wir auf Input von Ihrer Technik, Marketing und Verkaufsabteilung. Jeder hat so seine Ideen, die wir gerne aufgreifen und einfließen lassen.

 

2. Ideenfindung

 

Jetzt gehen wir zur Sache und skizzieren eine Idee nach der anderen. Es kann durchaus schon vorkommen, dass der allererste Einfall der Beste ist, aber meist schlummern noch andere Ideen, die erst im Lauf der Zeit an die Oberfläche driften.

 

In dieser Phase geht es darum, alle möglichen und auch unmöglichen Aspekte zu betrachten. Wir wollen sicher sein, nichts übersehen zu haben, auch wenn letztendlich nur ein Entwurf ausgewählt wird. Egal wie sie ausgeführt wurde, aber hinter jeder Skizze steht ein kreativer Denkprozess, der seine Zeit gebraucht hat.

 

3. Ideenausarbeitung

 

Ideenfindung und Ausarbeitung sind oft gleitende Übergänge. In diesem Stadium wird von dem ausgewählten Entwurf ein CAD Modell erstellt. Dieses sollte von uns gemacht werden, damit wesentliche Designelemente nicht übersehen werden. Ein Konstrukteur kann noch so tüchtig sein, aber eine Skizze richtig zu interpretieren ist eine Sache, die auch Designern nicht immer auf Anhieb gelingt.

 

Bei der CAD Modellierung fließt unsere Erfahrung in der Fertigungstechnik ein und erleichtert Ihrem Ingenieur die nachfolgende Arbeit. Es geht natürlich auch umgekehrt, denn wir sind versiert darin um eine bestehende Konstruktion ein passendes Design zu kreieren.

Wir denken über Detaillösungen nach. Auch wenn diese nicht bewusst wahrgenommen werden, so tragen sie doch wesentlich zur Harmonie des Ganzen bei.

 

Geländewagen als Holzspielzeug

Dieses Holzspielzeug sieht genauso gut aus wie Vergleichbares aus

Plastik.

Holzspielzeug fertiges Produkt

 

4. Nachbetreuung

 

Rein theoretisch sind wir jetzt mit unserer Arbeit fertig. Bei der technische Umsetzung können aber Umstände auftreten die nicht vorhersehbar waren. Änderungen, die sich auch auf das Produktdesign auswirken können, sind dann unumgänglich.

 

Ob man es nun will oder nicht, aber diesem Umstand muss Rechnung getragen werden. Und es kommt nichts Ordentliches dabei heraus, wenn wir in so einem Fall ausgelassen werden und Sie versuchen die Sache auf eigene Faust zu lösen. Im schlimmsten Fall sieht dann das Ergebnis wie "ich will, kann aber nicht" aus. Ist nicht gut für die Reputation aller Beteiligten.

 

Wenn sich bei einer Neuentwicklung das Design mit der Technik parallel entwickelt, ist unsere Begleitung bis zum Schluss von noch größerer Bedeutung.

Geländewagen als Holzspielzeug
Holzspielzeug fertiges Produkt
Geländewagen als Holzspielzeug
Holzspielzeug fertiges Produkt